Eintrag kommentierenEintrag bewerten
Dieser Eintrag wurde im Schnitt mit 0 von 5 Punkten bewertet
Erfahrung
Erfahrungsfrage: Worin lagen bei Ihren Projekten mögliche Ursachen für zu niedrig eingeschätzte Projektaufwände?
Erfahrung:30628
Externe Quellen zum Thema NEU: Externe Quellen zum Thema suchen 
Beschreibung der Erfahrung

Zur Ursachenforschung wurde weiterhin untersucht, worin nach Meinung der Teilnehmer mögliche Ursachen für zu niedrig bzw. zu hoch eingeschätzte Projektaufwände lagen. Im folgenden Diagramm wurden die Ergebnisse zunächst für zu niedrig eingeschätzte Aufwände zusammengefasst.

Zum Vergrößern bitte klicken

Abbildung: Angaben der Teilnehmer über mögliche Ursachen für zu niedrig eingeschätzte Projektaufwände

Am häufigsten wurde mit 11,4% „immer“ und 75% „oft“ eine Ursache darin gesehen, dass „keine klare Spezifikation der funktionalen Anforderungen (kein oder unvollständiges Pflichtenheft)“ existierte. Danach folgte mit einer Quote von 11,4% „immer“ und 65,9% „oft“ als zweit platzierte Ursache die „Neuartigkeit einzelner Teilaufgaben (keine Erfahrungswerte vorhanden)“. Als mögliche Ursache kam auch eine „Überschätzung der Leitungsfähigkeit der Bearbeiter“ in Frage, die mit 2,3% „immer“ und immerhin 31,8% „oft“ sowie 65,9% „selten“ angegeben wurde.

„Technische Probleme mit Software- Entwicklungswerkzeugen“ wurden eher selten (18,2% „oft“, 75% „selten“ und 4,5% „nie“) als Ursache gesehen. Ferner wurde eine „gescheiterte Nutzung von Methoden zur Wiederverwendbarkeit von Softwarekomponenten“ mit einer Quote von 22,7% „nie“, 59,1% „selten“ und nur 13,6% „oft“ eher ausgeschlossen. Es konnten von den Teilnehmern zudem andere mögliche Ursachen genannt werden, die in der folgenden Liste aufgeführt wurden.

Nennungen zu „Andere Ursachen“ für zu niedrig eingeschätzte Projektaufwände:

  • Anforderungsänderung durch Kunden
  • Anforderungserweiterung und -detaillierung durch Kunden
  • Komplexe Abhängigkeiten im Gesamtsystem
  • Abstimmungsaufwand (Der geschätzte Aufwand für Aufgabenpakete bleibt in etwa gleich. Aufwandstreiber ist die verrinnende Zeit bei der Abstimmung)
  • Verfügbarkeit der Projekt-Mitarbeiter (Auch hier ist der Aufwand nur indirekt betroffen. Die Rüstzeiten für die Erledigung der Aufgaben steigt.)
  • Nichtberücksichtigung von notwendigen Refaktorisierungsmaßnahmen bzw. zusätzlichen Aufwänden für die Integration einer Weiterentwicklung in ein bestehendes System
Externe Quellen zum Thema NEU: Externe Quellen zum Thema suchen 
 Eintrag kommentieren 
 Eintrag bewerten 
Zu dieser Seite wurden noch keine Kommentare oder Bewertungen abgegeben.
Downloads

Mögl Ursachen für zu niedrig eingeschätzte PA.pdfMögl Ursachen für zu niedrig eingeschätzte PA.pdf    
 10,34 KB
 
Zum Seitenanfang Top Drucken Impressum AGB
Home

VSEK ©2001-2017